zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
0

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Online-Angebote des Literaturhauses

Literaturhaus-Büro zieht um

Das Büro des Literaturhauses Heilbronn zieht ins historische Wasserschlösschen am Trappensee um. Nachdem einige Restarbeiten im Gebäude nun auf der Zielgerade sind, nutzen Literaturhauschef Dr. Anton Knittel und Mitarbeiterin Heike Münzenmay die derzeitige Schließung des Hauses für Veranstaltungen, um ihren neuen Arbeitsplatz am Trappensee zu beziehen. Deshalb ist das Büro des Literaturhauses am Montag und Dienstag, 16. und 17. November, telefonisch und per E-Mail nicht zu erreichen. Bisher war das Büro am Marktplatz 11 untergebracht in Räumen des Schul-, Kultur- und Sportamtes. 

Da derzeit weder die Ausstellung zu besuchen ist noch Veranstaltungen möglich sind, baut das Literaturhaus sein Online-Angebot auf seiner neuen Webseite literaturhaus.heilbronn.de aus. Neben zwei filmischen Wettbewerbsbeiträgen zur ersten Dauerausstellung „Heilbronn-er-lesen“ sind nun auch mehrere Lesungen des Literaturhauses vom Frühjahr und Sommer dieses Jahres auf der Seite des Literaturhauses zu sehen. „Wir werden nach und nach weitere Videos online stellen“, verspricht Knittel.

Im Mai veranstaltete das Literaturhaus in Kooperation mit der Kreissparkasse Heilbronn sechs Lesungen „Unter der Pyramide“, und im Juni und Juli waren fünf Autoren in Kooperation mit der Evangelischen und der Katholischen Erwachsenenbildung in der Reihe „Über Gott (und die Welt) sprechen“ in Heilbronn zu Gast. Diese Beiträge sind ebenso zu sehen wie auch die Videos der Heilbronner Künstlergruppe BMP (Bräuer, May, Peter) zu Ludwig Pfaus Spottgedicht „König Humbug“ sowie von Sibylle von Oppeln-Bronikowski zum Heilbronner Autor Ernst Siegfried Steffen.

„Diese Beiträge und Lesungen geben zusammen mit den auf der Homepage abzurufenden Filmen von Jürgen Häffner zur Eröffnung und dem SWR-Ausschnitt aus dem Fernsehmagazin „Kunscht“ einen Einblick ins Literaturhaus und seine Angebote“.

-->Online-Angebote des Literaturhauses Heilbronn