zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
0

Veranstaltungen und Mediathek

Karl-Josef Kuschel - Antisemitismus und deutsche Demokratie (Stream)

Mittwoch, 19. Mai 2021, 19 Uhr

Kaum jemand steht in der deutschen Nachkriegsgeschichte so sehr für die Aufarbeitung der Verbrechen an Juden, die während der Zeit des Nationalsozialismus im Namen Deutschlands begangen wurden, wie der erste Bundespräsident Theodor Heuss. Karl-Josef Kuschel stellt in seinem 2019 erschienenen Buch anschaulich heraus, dass die „Wiedergutmachung“ gegenüber den überlebenden Opfern und die „Aussöhnung“ mit Israel Schwerpunkte der Politik von Theodor Heuss waren. Dieses Buch ist eine grundlegende Studie zur deutschen Erinnerungskultur und ein Plädoyer gegen jede Form des Antisemitismus. 

Flyer zu Karl-Josef Kuschel: Antisemitismus und deutsche Demokratie

Die Tickets gibt es im Vorverkauf für 5 € über www.diginights.com/literaturhaus 

Die Veranstatung ist eine Kooperation des Literaturhauses Heilbronn und der Katholischen Erwachsenenbildung Heilbronn.

Weitere Termine im Juni/Juli 2021

 

Sonntag, 13. Juni, 11.30 Uhr

Tanja Steinlechner: Die Tänzerin vom Moulin Rouge

Louise steigt als Tänzerin zum Star des Moulin Rouge in Paris auf, doch wird ihr Ruhm von Dauer sein? Die Heilbronner Autorin veröffentlicht Ende Mai 2021 ihren Debütroman im Bastei Lübbe-Verlag.

 

Dienstag, 15. Juni, 19 Uhr

Diskussionsrunde mit Dr. Ludwig Theodor Heuss und Miriam Eberlein (Stream)

Theodor Heuss und Ludwig Pfau sind zwei Heilbronner Intellektuelle, die eine besondere Rolle in der frühen deutschen Demokratiegeschichte spielen.

 

Freitag, 18. Juni, 18 Uhr

Samstag, 3. Juli, 18 Uhr

Freitag, 6. August, 18 Uhr

Ludwig Pfau - Spaziergänge

Treffpunkt: Faun-Skulptur im Pfühlpark.

Auf einem literarischen Spaziergang rund um das Heilbronner Literaturhaus lassen Heiko Kusiek und Götz Schneyder das Leben Ludwig Pfaus Revue passieren und dabei Theodor Heuss, Berthold Auerbach, Justinus Kerner und andere zu Wort kommen.

 

Mittwoch, 14. Juli, 19 Uhr

Ein Meister der Ironie. Der jiddische Erzähler Chaim Grade

(Vortrag von Dr. Susanne Klingenstein)

Die Bostoner Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin referiert über den jiddischen Autor Chaim Grade.

 

Donnerstag, 15. Juli, 19 Uhr

Dr. Michael Krämer über Glaube und Religion in der Gegenwartsliteratur

Als Auftakt der Reihe ‚Über Gott und die Welt sprechen‘ thematisiert Krämer die Rolle der Religion in der Gegenwartsliteratur.

 

Freitag, 16. Juli

BMP – Ludwig Pfau Ausstellungseröffnung im Literaturhaus Heilbronn

 

Montag, 19. Juli, 19 Uhr

Thomas Meyer: Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein?

Wie äußert sich Alltagsantisemitismus? Dieser und ähnlichen Fragen zu der subtilen Seite des Antisemtismus in Deutschland geht Thomas Meyer in seinem neuen Buch nach.

 

Donnerstag, 29. Juli, 19 Uhr

Michael Lichtwarck-Aschoff: Robert Kochs Affe

Der Arzt und Schriftsteller widmet sich in seinem Buch einem unrühmlichen Kapitel deutscher Medizingeschichte.