zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
0

Aktuelle Meldungen

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller News

Büchner-Preisträger Arnold Stadler liest

Donnerstag, 22. Juli, 19.30 Uhr, Deutschhof Heilbronn

Arnold Stadler, mit zahlreichen renommierten Literaturpreisen ausgezeichneter Schriftsteller aus Oberschwaben, liest am Donnerstag, 22. Juli, 19.30 Uhr in der Reihe „Über Gott (und die Welt) sprechen“ im Deutschhof in Heilbronn aus seinem neuen Roman „Am siebten Tag flog ich zurück“.

Ein Mann reist zum Kilimandscharo, hinter dem Ich-Erzähler ist der Autor unschwer selbst zu entdecken. Er soll eine Reportage schreiben – doch er will weder auf den Gipfel steigen noch auf Safari gehen. Das hinreißende, neue Buch des Georg-Büchner-Preisträgers ist ein echter Stadler – lakonisch, ironisch-selbstironisch und wie immer pointiert und sprachmächtig. Eine poetische Tour de Force durch deutsche Gegenwart, koloniale Vergangenheit, touristische Träume und nicht zuletzt durch das eigene Innere.

Arnold Stadler wurde 1954 in Meßkirch geboren. Er studierte katholische Theologie in München, Rom und Freiburg, anschließend Literaturwissenschaft in Freiburg, Bonn und Köln, wo er mit einer Arbeit über die Psalmenrezeption bei Brecht und Celan promoviert hat. Stadler ist auch theologischer Ehrendoktor der FU Berlin. Er lebt und schreibt in Sallahn unweit der Elbe und in Rast über Meßkirch. Stadler erhielt neben dem Büchner-Preis zahlreiche bedeutende Literaturpreise, darunter den Kleist-Preis, den Alemannischen Literaturpreis und den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis.

Die Karten für den Einlass gibt es für 5 Euro unter www.diginights.com/hnistkult.